Service & Beratung

+43 7614 7964-0
Stromerzeuger - copy - copy - copy

weedkiller E dibo

Der Weedkiller ist ein Heißwassersystem der Firma DiBO. Es zeichnet sich durch seine 

Temperaturkonstanz aus; der beständige Wert von 98°C an der Wasseraustrittsstelle ermöglichen eine effektive und flächig anwendbare Wasserapplikation zur Unkrautbekämpfung.

 

Heißwassersysteme verfügen über vielerlei positive Eigenschaften, z.B. wird zur Unkrautentfernung reines Wasser verwendet. Es besteht also nicht die Gefahr der Umweltkontamination mit Herbiziden und trotzdem werden Unkräuter und Gras restlos abgetötet. So können z.B. auch Schulhöfe von Unkraut befreit werden, ohne den sich darin aufhaltenden Kindern Herbizidrückstände zuzumuten.

 

Es ist möglich, sowohl große Flächen mit entsprechend dimensionierten Anlagen von Unkraut zu befreien als auch punktgenau „Unkrauthotspots“ zu behandeln und dauerhaft von unerwünschtem Bewuchs zu befreien.

 

Da keine speziellen Mittel oder Zusatzstoffe für die Anwendung von Nöten sind handelt es sich bei einem Heißwassersytem wie dem Weedkiller um ein kostengünstiges und umweltfreundliches Verfahren zur effektiven Unkrautbekämpfung. Auch der Energieverbrauch pro Jahr und Hektar fällt wesentlich geringer aus als bei vergleichbaren thermischen Unkrautbekämpfungsmethoden. Die dauerhafte Wirksamkeit der Heißwassermethode wurde in Studien der Universität Gent bestätigt.

 

Die Funktion von Heißwassersystemen zur Unkrautbekämpfung beruht auf der Hitzelabilität der meisten Pflanzenproteine. Bei einer Temperaturerhöhung jenseits der durch das Klima natürlichen Grenzen gerinnt das pflanzeneigene Eiweiß und „sprengt“ die Zellwände auf. Dadurch tritt Flüssigkeit aus und das Unkraut vertrocknet.

 

Schon nach einer Anwendung werden kleine Pflanzen geschwächt und sie sterben ab (z.B. einjährige Rispen). Robustere Pflanzen wie Löwenzahn oder andere Pfahlwurzler benötigen mitunter eine mehrfache Behandlung, der Erfolg ist aber durchaus sehenswert. Studien belegen, dass Herbizide mit der potentiell krebserregenden und Mutationen im Erbmaterial von Lebewesen induzierenden Substanz Glyphosat nur 16,6% weniger Behandlungsdurchgänge für denselben Erfolg brauchte wie Heißwasser.

Weiters zeigte sich, dass im Laufe der Zeit die Behandlung mit Heißwasser weniger oft durchgeführt werden musste, um dieselben Erfolge in der Unkrautbekämpfung zu erzielen. Es können keine Resistenzen gegen Heißwasser gebildet werden, was jede Art von Unkraut zu jedem Zeitpunkt für Heißwassersysteme angreifbar macht.

 

Durch die Verwweedkiller diboendung eines Weedkillers entstehen keine Schäden an Straßen oder Gehwegen, vielmehr werden sie zusätzlich zur Befreiung von Unkraut auch noch tiefensauber gereinigt. Generell können Heißwassersysteme auch als Hochdruckreinigungsgeräte für Zäune, Schilder und Böden herangezogen werden. Die Temperatur ist dafür einstellbar.

Die geringen Betriebskosten, die hohe Effektivität, die Sicherheit für die Mitarbeiter und die Flexibilität in der Anwendung machen Heißwassersysteme wie den Weedkiller zu einem idealen Allround-Gerät.

 

 

Kontakt

Hartner Aggregate und
Industrietechnik GmbH

Bahnhofstraße 53

4655 Vorchdorf

tel.: +43 (0) 7614 7964 - 0

fax: +43 (0) 7614 7964 - 15

office@erich-hartner.at

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 
8h - 12h und 13h - 17h
Freitag:
8h - 13h

 

Für Produktberatung bitten wir um telefonische Voranmeldung!

Newsletter

newsletter