Service & Beratung

+43 720 779500

Konfigurator

Welcher Stromerzeuger
ist für Sie der Richtige?

Produktberater Stromerzeuger

Stromerzeuger Inverter

Neben den Benzin-, Diesel- und Gasstromerzeugern sind Inverter-Stromerzeuger eine weitere Gruppe. Sie zeichnen sich durch kompakte Bauweise, geringe Betriebsgeräusche und eine perfekte Sinusspannung aus. Daher finden solche Aggregate oft in Kommandoständen von Einsatzorganisationen (Blaulichtorganisationen) wegen der eingesetzten Leistungselektronik Verwendung.

 

 

zu den Produkten | weitere Informationen | FAQs

 

Inverter als Stromerzeuger

Ein Inverter-Stromerzeuger besteht aus einem Motor, der einen Generator antreibt. Der Generator erzeugt einen Gleichstrom, der dann in Wechselstrom umgewandelt wird. Dieser Wechselstrom wird dann an die angeschlossenen Geräte geliefert. Die Invertertechnik aus solchen Stromerzeugern hat im Allgemeinen eine sehr gleichmäßige Sinuskurve und liefert somit einen qualitativ hochwertigen Strom für empfindliche Geräte.

  

Vorteile von Inverter-Stromerzeugern

 

Stromerzeuger mit Inverter-Technologie bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Stromerzeugern, darunter:

stromerzeuger inverter

  • Sauberer Strom: Inverter-Stromerzeuger produzieren sauberen Strom mit einer konstanten Spannung und Frequenz. Dies ist ideal für sensible Geräte wie Computer und Unterhaltungselektronik.
  • Leiser Betrieb: Der Inverter-Stromgenerator ist leiser als ein herkömmlicher Stromerzeuger. Dies macht ihn ideal für den Einsatz in Wohngebieten oder in Umgebungen, in denen Lärmbelästigung ein Problem sein kann.
  • Effizienter Betrieb: Inverter-Stromerzeuger sind leichter und effizienter als herkömmliche Stromerzeuger. Dies bedeutet, dass sie weniger Kraftstoff verbrauchen und weniger Emissionen verursachen.

 

Allerdings liefern Inverter-Stromerzeuger nur Lichtstrom (230 V) mit einer maximalen Ausgangsleistung von 6,3 kW / 7 kVA.

 

 

Anwendungsbereiche von Inverter-Stromerzeugern

Inverter-Stromerzeuger werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, darunter:

 stromerzeuger campen

  • Notstromversorgung: Inverter-Stromerzeuger können bei Stromausfällen als Notstromversorgung für private Haushalte, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen eingesetzt werden.
  • Freizeit: Inverter-Stromerzeuger werden im Freizeitbereich zum Betrieb von Elektrogeräten und -geräten eingesetzt, z. B. für Camping oder Outdoor-Aktivitäten.
  • Industrie: Inverter-Stromerzeuger werden in der Industrie zum Betrieb der Steuerungen von Maschinen und Geräten eingesetzt.

 

Was ist bei Inverter-Stromerzeuger zu beachten?

Beim Kauf eines Inverter-Stromerzeugers gibt es mehrere wichtige Punkte zu beachten, um sicherzustellen, dass das Gerät Ihren Anforderungen entspricht und zuverlässig arbeitet. Hier sind einige Schlüsselkriterien:

  • Leistung (Watt): Stellen Sie sicher, dass die Nennleistung des Inverter-Stromerzeugers ausreicht, um die angeschlossenen Geräte zu betreiben. Beachten Sie dabei sowohl die kontinuierliche Nennleistung als auch die Spitzenleistung, die der Generator für kurze Zeiträume liefern kann.
  • Wellenform des erzeugten Stroms: Inverter-Stromerzeuger erzeugen einen sauberen sinusförmigen Wechselstrom, der für empfindliche elektronische Geräte sicher ist. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Geräte wie Computer, Smartphones oder andere elektronische Geräte mit sensibler Elektronik betreiben möchten.
  • Tragbarkeit und Gewicht: Je nach Verwendungszweck sollten Sie auf die Portabilität des Generators achten. Tragbare Inverter-Generatoren sind oft leichter und einfacher zu transportieren. Überlegen Sie, ob Sie den Generator für Notfälle, Camping oder andere Outdoor-Aktivitäten verwenden wollen.
  • Kraftstoffeffizienz und Laufzeit: Achten Sie auf die Kraftstoffeffizienz des Generators und die maximale Laufzeit pro Tankfüllung. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie den Generator für längere Zeit ohne Zugang zu Kraftstoff nutzen müssen.
  • Lautstärkepegel: Inverter-Generatoren sind leiser als herkömmliche Generatoren. Dennoch variieren die Lautstärken je nach Modell. Prüfen Sie die Dezibel-Werte, um sicherzustellen, dass der Generator den gewünschten Geräuschpegel für Ihre Anforderungen erfüllt.
  • Ausstattungsmerkmale: Schauen Sie sich die zusätzlichen Funktionen an, die der Inverter-Stromerzeuger bietet. Dies können beispielsweise Ökoschaltungen, USB-Anschlüsse, Mehrfachsteckdosen, Ölstandsanzeigen, Überlastschutz und andere nützliche Eigenschaften sein.
  • Marken- und Modellreputation: Überprüfen Sie die Rezensionen und den Ruf der Marke und des Modells. Eine zuverlässige Marke und ein gut bewertetes Modell sind oft Hinweise darauf, dass der Generator qualitativ hochwertig ist.
  • Wartung und Service: Achten Sie darauf, wie einfach der Generator gewartet werden kann und ob es Servicezentren in Ihrer Nähe gibt, falls Reparaturen erforderlich sind.

 

Indem Sie diese Faktoren berücksichtigen, können Sie sicherstellen, dass der von Ihnen gewählte Inverter-Stromerzeuger Ihren Bedürfnissen entspricht und zuverlässig arbeitet. Unsere Experten beraten Sie gerne bei Ihrer Auswahl.

 

 

Stromerzeuger: Benzin vs. Inverter - Welcher Typ passt zu Ihnen?

In der Welt der Stromerzeuger stehen zwei Haupttypen im Rampenlicht: Benzinaggregate und Inverter-Stromerzeuger. Beide bieten zuverlässige Energieversorgung im Falle eines Stromausfalls oder abseits des Stromnetzes, doch die Wahl zwischen den beiden kann knifflig sein.

In diesem Leitfaden tauchen wir tief ein in die Unterschiede zwischen Benzin- und Inverter-Stromerzeugern und beleuchten ihre jeweiligen Vor- und Nachteile. So können Sie fundiert entscheiden, welcher Typ Ihren Bedürfnissen und Anforderungen am besten entspricht.

Egal ob Sie ein technikbegeisterter Profi oder ein Outdoor-Enthusiast sind, hier finden Sie alle Informationen, um den perfekten Stromerzeuger für Ihr nächstes Abenteuer zu wählen.

 

Inverter-Stromerzeuger:

 

Vorteile:

  • Konstanter Strom: Liefert saubere Sinuswellen-Energie, ideal für empfindliche Geräte wie Computer, Laptops, Fernseher und Hi-Fi-Anlagen.
  • Leise und emissionsarm: Perfekt für den Einsatz in Wohn- und Ruhegebieten.
  • Kompakt und leicht: Ideal für mobile Anwendungen wie Camping, Camping und Outdoor-Aktivitäten.
  • Kraftstoffeffizient: Passt die Motordrehzahl an den Strombedarf an, was Kraftstoff spart und Emissionen reduziert.

 

Nachteile:

  • Höherer Preis: In der Anschaffung meist teurer als Benzinaggregate.
  • Geringere Leistung: Verfügbar in kleineren Leistungsstufen, nicht geeignet für den Betrieb von Hochleistungsgeräten.
  • Empfindlichkeit gegenüber Überlastung: Kann bei Überlastung abschalten.

 

Benzinaggregate:


Vorteile:

  • Günstiger Preis: In der Anschaffung meist günstiger als Inverter-Stromerzeuger.
  • Höhere Leistung: Verfügbar in größeren Leistungsstufen, geeignet für den Betrieb von Hochleistungsgeräten.
  • Robuste Bauweise: Langlebig und weniger anfällig für Beschädigungen.

 

Nachteile:

  • Keine konstante Stromqualität: Liefert keine saubere Sinuswellen-Energie, kann empfindliche Geräte beschädigen.
  • Lauter und emissionsreicher Betrieb: Nicht geeignet für den Einsatz in Wohn- und Ruhegebieten.
  • Größer und schwerer: Weniger mobil als Inverter-Stromerzeuger.
  • Höherer Kraftstoffverbrauch: Fixe Motordrehzahl unabhängig vom Strombedarf, führt zu höherem Kraftstoffverbrauch und Emissionen.

Fazit

Inverter-Stromerzeuger sind eine gute Wahl für alle, die sauberen, stabilen und effizienten Strom benötigen. Sie sind für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet und bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

FAQs

 

Was versteht man unter einem Inverter?

Ein Inverter-Stromerzeuger wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um, um elektrische Energie zu erzeugen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Stromerzeugern, die einen konstanten Wechselstrom liefern, variiert die Drehzahl des Inverter-Stromerzeugers je nach benötigter Last, um Kraftstoff zu sparen und den Geräuschpegel zu reduzieren. Inverter-Stromerzeuger sind oft kleiner, leichter und leiser als konventionelle Generatoren. Sie werden häufig für empfindliche elektronische Geräte, da sie eine bessere und stabilere Stromversorgung bieten können.

Wie funktioniert ein Inverter Stromerzeuger?

Ein Inverter-Stromerzeuger funktioniert durch einen komplexen Prozess der elektronischen Umwandlung von Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) mit hoher Frequenz und anschließender Umwandlung in eine stabile Wechselstromquelle. Grobe beschrieben funktioniert es wie folgt:

p>
  1. Gleichstromerzeugung: Der Generator erzeugt zunächst Gleichstrom durch die Verbrennung von Kraftstoff und einen Generator, der eine Spannung erzeugt.
  2. Wechselstromumwandlung: Ein Inverter, auch Wechselrichter genannt, wandelt den Gleichstrom in hochfrequenten Wechselstrom um.
  3. Stabilisierung/Filterung: Der erzeugte hochfrequente Wechselstrom wird durch verschiedene Schaltungen stabilisiert und gefiltert, um eine reine Sinuswelle zu erzeugen, die für die meisten elektronischen Geräte sicher und effizient ist.
  4. Spannungsregelung: Der Inverter überwacht ständig die Ausgangsspannung und passt sie entsprechend an, um eine stabile, zuverlässige und lastunabhängige Stromversorgung zu liefern.
  5. Ausgang: Der umgewandelte und regulierte Wechselstrom wird an die angeschlossenen Geräte (oder das Stromnetz) abgegeben.

Inverter vs. Benzin-Stromerzeuger! Wo liegt der Unterschied?

Der Hauptunterschied zwischen einem Inverter-Stromerzeuger und einem herkömmlichen Benzin-Stromerzeuger liegt in der Art und Weise, wie sie den erzeugten Strom erzeugen, regulieren und abgeben.
Ein herkömmlicher Benzin-Stromerzeuger erzeugt Strom durch Verbrennung von Benzin oder einem anderen Kraftstoff. Der Motor treibt einen Generator an, der elektrische Energie erzeugt. Die Drehzahl des Motors bleibt normalerweise konstant, unabhängig von der Last.
Ein Inverter-Stromerzeuger erzeugt Strom ebenfalls durch Verbrennung von Benzin oder einem anderen Kraftstoff. Allerdings wird der erzeugte Gleichstrom durch einen Inverter in hochfrequenten Wechselstrom umgewandelt. Der Motor eines Inverter-Stromerzeugers variiert die Drehzahl je nach benötigter Last, was zu einer effizienteren Kraftstoffnutzung und einem reduzierten Geräuschpegel führt.

Was ist der Unterschied zwischen einem Inverter und einem Wechselrichter? 

Als Wechselrichter (auch Inverter oder Drehrichter) bezeichnet man ein elektrisches Gerät, das Gleichspannung in Wechselspannung umwandelt. Wechselrichter bilden neben Gleichrichtern, Gleichspannungswandlern und Umrichtern eine Untergruppe der Stromrichter.
Der Begriff Inverter leitet sich aus dem Englischen ab und bedeutet dasselbe.

Wie lange läuft ein Inverter-Stromerzeuger mit einer Tankfüllung?

Die Laufzeit ist abhängig vom jeweiligen Modell und dessen Tankgröße. Je nach Größe liegt die Laufzeit zwischen 3 und 10 h (Ökoschaltung).

 

Stromgeneratoren Übersicht

  • Hier finden Sie die Produktübersicht unserer Stromaggregate, Zapfwellengeneratoren, Notstromaggregate, Honda Stromerzeuger, Inverter, Diesen- und Benzingeneratoren


>> Stromerzeuger Übersicht

 

Fragen zu Stromerzeuger

  • Welche Stromerzeugerarten gibt es?
  • Diesel oder doch Benzin?
  • Welche Stärke ist erforderlich?
>> Richtigen Stromerzeuger finden
hartner stefan

Hartner Stefan

Technische Beratung
 +43 (0) 720 77 95 00
verkauf@erich-hartner.at

Kontakt

Hartner Aggregate und
Industrietechnik GmbH

Emesbergstraße 33
A-4643 Pettenbach

Tel.: +43 (0) 720 77 95 00

office@erich-hartner.at

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 
8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00
Freitag:
8:00 - 12:30

 

Für Produktberatung bitten wir um telefonische Voranmeldung!

   meistersiegel hartner

bester lieferrant baumaschinen 2023